Säure-Basen Haushalt im Körper

Langsamer Regenerationslauf am Sonntag:

Distanz: 10,00 km
Zeit: 58:35
Ø Pace: 5:52 min/km
Positiver Höhenunterschied: 65 m
Kalorien: 743 cal

Säure-Basenhaushalt im Körper gerade bei Sport sehr wichtig!

Säure-Basen-Ernährung
Basisch Sauer Neutral
Obst, Salate, Gemüse, Kartoffeln, Kräuter, Obstsäfte, Gemüsesäfte, Trockenfrüchte, Soja, stilles Wasser, Linsen, Buttermilch, Molke, Käse, Oliven, Mandeln Fleisch, Wurst, Eier, Fisch, Kaffee, Alkohol, Kuchen, Schokolade, Artischocken, Weißmehlprodukte, Meeresfrüchte, Quark, Hüttenkäse, Nudeln, Reis, Mais, Süßigkeiten, kohlensäurehaltige Getränke, konserviertes Obst, Rosenkohl, Marmelade, Margarine, Süßstoff Vollkornprodukte, Haferflocken, Haselnüsse, Joghurt, Kefir, kaltgepresste Öle (z.B. Distelöl, Leinöl, Olivenöl), Tofu, Sonnenblumenkerne, Dinkel, Frischmilch, Buchweizen, Hirse, Butter

Basisches Bad zur Unterstützung des Säure-Basen Haushalt im Körper.

Sport vor dem Basenbad lockert die Säuren

Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, täglich mindestens 30 Minuten Sport zu treiben beziehungsweise Bewegung in den Tagesablauf einzubauen. Durch Sport unmittelbar vor dem Basenbad können Sie dessen Wirkung noch verstärken, denn Sport regt die Durchblutung an und lockert die eingelagerten Säuren.1 Diese können bei Anwendung von einem Basenbad direkt nach dem Training ins Badewasser ausgeleitet werden, wodurch sich der Muskelkater vorbeugen oder zumindest mildern lässt.

Viele Grüße

Logo RW1